Home

Liebe Patientinnen und Patienten


Nach 34 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in Essen bin ich seit

1.Juli 2019 im Seepark Kammer in der Ordination Dr. Hoflehner tätig. 


Ich freue mich darauf Ihnen mit meinem Wissen und meiner Erfahrung zu einem schmerzfreien ausgewogenen Leben zu verhelfen.

 

Neu

Wir haben die computerunterstützte Analyse mit der Insight Technologie eingeführt.


Es ist die beste zurzeit erhältliche
Technik ihrer Art zur Analyse der Funktion Ihrer Nervensysteme.

Das Oberflächen EMG untersucht die elektrische Aktivität (Spannung) der Muskeln, die die Wirbelsäule stabilisieren und bewegen. Diese Muskeln werden von den motorischen Nerven gesteuert.

Der Thermo-Scan wird von uns verwendet, um den Teil ihres Nervensystems zu untersuchen, der die Organfunktionen, den Blutdruck, die Drüsen u.s.w. kontrolliert, das autonome Nervensystem.

Die Herzratenvariabilität gibt Aufschluss über die Funktion des vegetativen Nervensystems.

Aloe Vera Bestellung 

auf Bild Klicken

Insight Wirbelsäulen Scan vor Therapie

Idealzustand im Scan

Praxisgrundsatz / Praxisinfo


Im Mittelpunkt des heutigen Medizinbetriebs steht im Allgemeinen der „kranke Patient“.
Wer seine Vitalität und Leistungsfähigkeit erhalten will, findet kaum einen Ansprechpartner.

Unser Zentrum für regulative Medizin versteht sich dagegen als ein Angebot für alle, die auf natürliche Art und Weise gesund werden und bleiben wollen


Sprechzeiten:


Montag:   9:00 - 12:00  und  15:00 – 18:00 Uhr         Dienstag:   15:00 - 18:00 Uhr    und nach Vereinbarung


Patientenorientierte Terminplanung

Wir führen unsere Praxis als Terminpraxis und empfangen Sie in einer angenehmen persönlichen Atmosphäre. Es gibt keinen Zeitdruck, Terminstress oder lange Wartezeiten.


Vereinbaren Sie bitte in jedem Fall telefonisch oder persönlich einen Behandlungstermin. Bitte teilen Sie uns bei der Terminvergabe mit, weshalb sie zur Behandlung kommen, damit wir einen entsprechenden Termin einplanen können. Dabei richten wir uns möglichst nach Ihren Terminwünschen. Termine sind auch in den Abendstunden oder zu speziell vereinbarten Zeiten möglich.


Bitte geben Sie uns deshalb rechtzeitig Nachricht, wenn Sie einen Termin nicht einhalten können. Nur dann haben wir nämlich die Möglichkeit, den Termin anderweitig zu vergeben.

Falls Sie einen Termin nicht rechtzeitig absagen und wir keinen Ersatz für die ausgefallene Zeit finden können, müssen wir Ihnen leider die Ausfallzeiten in Rechnung stellen.


Melden Sie sich bitte auch dann kurz telefonisch, falls Sie einmal als Akutpatient in die Praxis kommen müssen. Wir können dann mit Ihnen den günstigsten Zeitpunkt für die Behandlung abstimmen und die notwendigen Vorbereitungen treffen.


Total-Body-Balance


Um Fehlfunktionen zu erkennen und zu beheben, verknüpft die Therapie der Total Body Balance bei der Diagnose modernste Technologien der feinstofflichen Analytik und der Analyse des vegetativen Nervensystems mit langjähriger praktischer Erfahrung.

Das wichtigste Anliegen ist es, nicht nur die Ursache eines Leidens zu erkennen und zu beseitigen, sondern die Patienten so zu behandeln, dass sich ihre Gesundheit ständig verbessert.

Angewandte Kinesiologie

(Feinstörungen im Regulationssystem)


Die naturheilkundliche Medizin hat in den letzten Jahren eine Fülle von Behandlungsverfahren entwickelt, um biologische Feinstörungen im Regulationssystem unseres Organismus frühzeitig aufzuspüren und wirkungsvoll zu behandeln. Häufig handelt es sich dabei um apparative Verfahren, bei denen unterschiedliche Diagnosegeräte eingesetzt werden. Daneben gibt es aber auch möglich, bioenergetischen Veränderungen im Körper mit ganz einfachen Mitteln auf die Spur zu kommen.

Behandlungsschwerpunkte

Chirotherapie/Osteopathie


Die Chirotherapie ist keine Allheilmethode, aber es gibt sehr viele Krankheitsbilder, die von der Wirbelsäule kommen, und an die man nicht denkt. Beispielhaft ist hier eine Reihe von Krankheitsmerkmalen (Symptomen) zusammengestellt, die von Blockierungen der Wirbelsäule ausgehen können.

Ausgehend von der Halswirbelsäule können folgende Beschwerden vorkommen:

  • Kopfschmerzen,
  • Dreh- und Schwank-Schwindel,
  • Hörstörungen und Ohrgeräusche , Hörsturz,
  • Sehstörungen,
  • Kloßgefühl,
  • rauher Hals und rauhe Stimme,
  • Schmerzausstrahlungen in die einzelnen Trigeminusäste im Gesicht,
  • Konzentrationsstörungen mit Beeinträchtigung des Mittelzeitgedächtnisses und rascher Ermüdbarkeit,
  • Schlafstörungen,
  • Herzbeschwerden,
  • fortgeleitete Beschwerden in die Schulter, Tennisellbogen – oft als alleinige Ursache oder in Kombination – und
  • psychische Veränderungen, insbesondere sekundäre Depressionen und Reizbarkeit.

Von Seiten der Brustwirbelsäule:

  • Schulterschmerzen,
  • Oberbauchbeschwerden,
  • ein- oder beidseitige Schmerzen zwischen den Rippen (Intercostalneuralgie),
  • Herzbeschwerden,
  • Störungen der Atmung (Asthmatiker),
  • Magen- und Verdauungsstörungen.

Ausgehend von der Lendenwirbelsäule und dem Kreuzbein-Darmbein-Gelenk:

  • Schmerzen in der Nierengegend,
  • Darmkrämpfe, Unterleibsbeschwerden bei Frauen,
  • Prostatabeschwerden,
  • sogenannte Leistenzerrung,
  • Hüftbeschwerden,
  • Schmerzen am hinteren Oberschenkel,
  • unklare Bein- oder Kniebeschwerden, Kniegelenke,
  • Fußbeschwerden, insbesondere Fersenschmerz.

Es ist so, daß meistens Blockierungen in allen Abschnitten vorliegen, wobei die Ursache der Beschwerden in einem ganz anderen Abschnitt liegen kann, als man denkt. Auch bei nachgewiesenen Bandscheibenvorfällen kann die Chirotherapie manchmal hilfreich sein. In zahlreichen Fällen war nicht etwa ein durch Computertomogramm nachgewiesener Bandscheibenvorfall die Ursache der Beschwerden, sondern Blockierungen an anderer Stelle.

Blockierungen können beispielsweise durch einseitige Belastungen, Fehlhaltungen, Stürze, und innere Erkrankungen verursacht werden. Sie können aber auch nach einer Narkose auftreten.

Total-Body-Balance


Dr. Otto hat auf Grund seiner 33-jährigen Berufserfahrung als Allgemeinarzt mit Chirotherapie, Osteopathie, Naturheilverfahren, Homöopathie, Akupunktur, Kinesiologie, Sunflower-Therapie, und weiteren Verfahren, eine neue Regulationsmedizin entwickelt:

Die Total-Body-Balance Therapie

Hier wurden die effizientesten und erfolgreichsten Methoden aus den verschiedensten Therapieformen gebündelt und als spezifische Therapie weiterentwickelt. Behandelt wird der Patient in seiner individuellen Gesamtheit auf der Basis seiner körperlichen und seelischen Funktionen, die sich gegenseitig beeinflussen.

Im Verlauf der Therapie durch manuelle Behandlungen, Ernährungsumstellungen und Ergänzung von lebensnotwendigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen werden die verschiedensten Stationen von der körperlichen bis hin zu den emotionalen Ursachen durchlaufen. Die Veränderung von hemmenden Glaubenssätzen und der Abbau von negativ belastendem Stress sind ebenfalls Teil der Behandlung.

Das Dreieck der Gesundheit — Basis der TBB® Therapieform

Dieses Dreieck stellt anhand seiner drei Seiten die Überlegung dar, dass Gesundheit ein Gleichgewicht struktureller, chemischer und geistiger Systeme voraussetzt.
Gewinnt eine der Seiten die Überhand oder verliert an Gewicht, kommt es zu einem Ungleichgewicht und damit zu einer Verzerrung des Dreiecks. Genau so verhält es sich auch mit unserer Gesundheit.

Search

KISS-Syndrom/Schreikinder


Schiefhaltungen und Kopfgelenkstörungen (KiSS-Syndrom)

Die Zeit nach der Geburt ihres ersten Kindes hatte sich Wiebke Geller (29) anders vorgestellt. Was eine ruhige Zeit des Gewöhnens an die neue Situation werden sollte, entwickelte sich zum absoluten Chaos. Die Geburt des kleinen Kevin war ganz normal verlaufen. Auch die ersten Untersuchungen des Kindes ergaben, dass alles in Ordnung war. Der kleine Junge schien kerngesund. Doch bereits die erste Zeit zu Hause zeigte, dass doch  nicht alles in Ordnung sein konnte. Kevin war ein Schreikind, schlief schlecht und konnte kaum beruhigt werden. Auch das Stillen wurde zum Problem, da er den Kopf stets nur zu einer Seite drehte. Kevin trank unbeirrt nur an einer Brust, die andere verweigerte er hartnäckig. Ein Besuch beim Kinderarzt führte zu keinem Ergebnis. „Das Kind ist gesund, das wächst sich schon aus“, mit dieser Auskunft wurde versucht, Frau Geller zu beruhigen.

Dass es dem kleinen Kevin heute besser geht, hat er der Hartnäckigkeit seiner Mutter zu verdanken. Durch das Internet fand sie heraus, dass ihr Baby offenbar eine Fehlstellung im Bereich der oberen Halswirbelsäule und andere Anzeichen für ein sogenanntes KiSS-Syndrom hatte. Damit war sie auf Symptome gestoßen, die der Alternativmediziner und Chirurg Biedermann, auf den der Begriff des KiSS-Syndroms zurückgeht, als eine krankhafte Veränderung bei Kindern entdeckt hat.

Stillprobleme, nicht enden wollendes Schreien am Tag wie in der Nacht, Blähungen oder 3-Monats-Koliken, Berührungsempfindlichkeit des Kindes – all das sind Alltagsschwierigkeiten, die insbesondere die ersten Lebensmonate belasten können. Zahlreiche Studien haben inzwischen belegt, dass es sich bei diesen Anpassungsproblemen keineswegs nur um harmlose Störungen handelt, sondern oft ein sogenanntes KiSS-Syndromvorliegt. KiSS ist die Abkürzung für Kopfgelenk-induzierte Symmetrie-Störung.

Hauptsymptom: Asymmetrie

Mit KiSS-Syndrom bezeichnet man eine Haltungsabweichung von der Mittelstellung, die als „Schiefheit“ zu erkennen ist. Besonders der Hals erscheint häufig wie verdreht („Schiefhals“). Die Wirbel in der Halswirbelsäule verrutschen nach links oder rechts, mit der Folge, dass die Säuglinge den Kopf nur nach einer Seite neigen und auf Berührung der anderen äußerst empfindlich reagieren. Durch diese asymmetrische Kopfhaltung kann es zu Stillproblemen kommen, ganz einfach deshalb, weil das Baby seinen Kopf nicht in die richtige Richtung drehen kann.


Pilze im Darm/Candida


Pilzinfektion im Darm (Candida-Infektion u.a.)

Von guten und schlechten Pilzen

Pilze kennen die meisten von uns als schmackhafte Pflanzen, mit dem sich viele Speisen raffiniert verfeinern lassen. In der Natur gibt es jedoch neben den Speisepilzen noch eine Vielzahl von Pilzarten, die im Erdreich, in Pflanzen und Tieren vorkommen – so etwa der weithin bekannte Schimmelpilz, der auch als Arzneimittel große Bedeutung hat. Die Mehrzahl dieser Pilze ist für den Menschen nicht gefährlich, nur wenige können zu Erkrankungen führen – mit Ausnahmen. Während Pilzinfektionen noch vor wenigen Jahrzehnten eher eine Seltenheit waren, sind sie heute fast zu einer Alltäglichkeit geworden.

Wie entsteht eine Candida-Infektion?

Mit der täglichen Nahrung nehmen wir ständig auch Hefepilze zu uns. Sie gelangen unbeschadet in den Darm, da ihnen die Magensäure nichts anhaben kann. Eine intakte Darmflora kann die Vermehrung der Hefen im Darm verhindern, da sie von den „gesunden“ Darmbakterien neutralisiert und als so genannte „passagere Keime“ mit dem Stuhl wieder ausgeschieden werden. Ist die Darmflora jedoch geschädigt oder in ihrer Funktion beeinträchtigt, verdrängen die Hefepilze die reinigenden Bakterien und siedeln sich auf der Darmschleimhaut an. In solchen Fällen bilden sich regelrechte „Pilznester“, die eine chronische Pilzerkrankung des Darmes nach sich ziehen können. Häufig gehen mit dem Pilzbefall des Darmes auch Kandida-Infektionen der Afterregion und der Scheide einher.

Kandida-Infektionen als Ursache von Gesundheitsstörungen

Am häufigsten treten dabei Darmpilz-Infektionen auf, die hauptsächlich durch den Hefepilz Candida albicansverursacht werden. Dieser Pilz löst nicht nur Funktionsstörungen im Darm aus, sondern beeinträchtigt auch das gesamte Allgemeinbefinden. Deshalb müssen Kandida-Hefen – anders als die unschädlichen Edelschimmel- oder Hefepilze, die man in der Käse-, Backwaren- und Biererzeugung einsetzt – in jedem Fall bekämpft werden. Ansonsten kann es in der Folge zu schweren Gesundheitsstörungen kommen.

Begünstigt wird die Infektion durch:

  • Antibiotika- oder Cortison-Behandlung
  • Antibabypille
  • Stress
  • ungesunde Ernährung mit viel Zucker und weißem Mehl
  • Allergien, Diabetes mellitus
  • Veränderungen der Mundflora (Amalgam)
  • jede länger anhaltende Schwächung des Immunsystems


Aloe Vera Bestellung

Kontakt


Hauptstraße 7C4

4861 Schörfling am Attersee

Haus C

07662 / 575 600

www.gerhardotto.at

Sprechzeiten


Wahlarzt

Sprechzeiten

Dienstag          17.00 – 19.00 Uhr

Donnerstag    10.00 – 14.00 Uhr

und nach Vereinbarung

 
 
 
 

Copyright Dr. Gerhard Otto

© All Rights Reserved